Der Bau-Blog von Kristina und Stephan

Kategorie: Smart Home

Endlich eine richtige Klingel

“Nichts hält länger als ein Provisorium…” so oder so ähnlich war das Motto unserer Klingel. Wir haben seit dem Einzug bereits einen HomematicIP MP3 Gong in Verbindung mit einem (unschönen) Klingeltaster genutzt, der nur an einem Holzpfeiler am Zaun befestigt war.

Nun wurde es Zeit das Ganze mal in “schön” zu installieren. Geplant war die Klingelplatte am Metallzaunpfeiler zu befestigen und darin einen Klingeltaster zu integrieren.

Um dies alles weiter Homematic-fähig zu gestalten musste etwas gebaut werden. Vom Klingeltaster aus geht ein 4 adriges Kabel zum Torantrieb, denn darin war noch genug Platz um zusätzliche Elektronik zu verbauen. Es sind 2 Kabel für die LED-Beleuchtung des Tasters (Spannungswandler 230V/12 V) und zwei für den Tasterkontakt, diese gehen an eine HomematicIP Kontaktschnittstelle (Netzversorgung Spannungswandler 12V/ 3,3V). Somit konnt der MP3 Gog im Haus weiter genutzt werden.

Als kleines Gimik ist der Taster so angeschlossen, dass der Leuchtring bei Bestätigung kurz ausgeht.

Netzwerktechnik

Natürlich gehört es in einem Neubaudazu auch etwas Netzwerktechnik im Haus zu installieren bzw. vorzubereiten. In unsere Fall habe ich im Wohnzimmer 4 Netzwerkanschlüsse und in allen anderen Räumen ( ausser Bäder) 2 Netzwerkanschlüsse.

Die ganzen Kabel enden dann im HWR wo ich einen 9HE Netzwerkschrank an die Wand gehangen habe.

Dort ist ein 24er Patchfeld und entsprechend ein 24er Netgear Switch verbaut.

Zusätzlich zu den Netzwerkdosen die dort am Switch aufeinander treffen habe ich noch mehrere Geräte direkt per Cat Kabel im HWR mit dem Switch verbunden. Zum einen mein Synology NAS, den Epson Drucker, die FritzBox und zwei Raspis (Homematic + IoBroker).

Die NAS ist direkt im Netzwerkschrank, der Drucker im IKEA Schrank direkt darunter und die RasPi in der Unterverteilung daneben.

© 2021 Unser Bau-Blog

Theme von Anders NorénHoch ↑